Skat spielen und verbreiten – das ist unsere Mission
 

Die Mission

Die Gründung der Skatinsel ist das Ergebnis einer übergeordneten Vision: Das geniale Kartenspiel Skat zeitgemäß zu präsentieren, um es wieder einem größeren und jüngeren Publikum zugänglich zu machen, zu verbreiten und vor dem schleichenden Verschwinden zu bewahren.

Denn es ist kein Geheimnis, dass das beste Kartenspiel aller Zeiten 200 Jahre nach seiner Geburtsstunde in Altenburg in einer existenziellen Krise steckt: Der demografische Faktor hat das Spiel voll im Griff, das Durchschnittsalter steigt, die Spielerzahlen sinken seit Jahren. Wo früher noch fast jeder zweite Deutsche regelmäßig zu den Skatkarten griff, kennen das Spiel heute viele junge Menschen nur noch vom Hörensagen. Dabei sollte gerade in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung ein Spiel reüssieren, welches Menschen aller Couleur im friedlichen Wettkampf am Kartentisch zusammenbringt.

Die Skatinsel ist daher mehr als nur irgendein Skatportal. Wir zeigen und lehren Skat von seiner schönsten Seite. Ganz bewusst heben wir uns sowohl optisch wie auch inhaltlich deutlich von allen anderen Skatangeboten ab. Bei uns kann jeder Skat spielen, aber vor allem helfen wir unseren Spielern auch gerne, ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Dazu haben wir eine umfangreiche Skatschule aufgebaut, die neben den Regeln auch die strategischen und taktischen Aspekte würdigt. Unser interaktives Lernspiel ist einzigartig und nur ein Beispiel dafür, dass wir lieben, was wir tun.

Wir freuen uns über jeden, der sich unserer Mission anschließt – willkommen auf der Skatinsel! Denn eine Welt ohne Skatspieler, das müsste doch ein trauriger Ort sein.

Der Gründer

Daniel Schäfer

Seit Daniel Schäfer mit 16 das Skatspiel für sich entdeckte, kann er kaum die Finger von den Karten lassen. Mit 18 gewann er sein erstes großes Turnier, spielte schon bald regelmäßig in der Liga und auf Meisterschaften. Beruf und Familiengründung ließen das Hobby zwischenzeitlich zwar etwas in den Hintergrund treten, doch Daniel blieb dem Skatspiel immer treu. Ehrgeizig und akribisch arbeitete er an seinen spielerischen Fähigkeiten, spielte erfolgreich in der ersten Bundesliga und auf Turnieren. Relativ spät stieg er auch beim Online Skat spielen ein, an welchem ihm insbesondere die ausgezeichneten nachträglichen Analysemöglichkeiten gefallen. Auch das "En-Deux", eine taktische Variante für 2 Skatspieler, hat es ihm angetan. Eine große Bekanntheit in der Szene erlangte er, nachdem er sich 2014 und 2015 gleich zweimal in Folge bis ins TV-Finale des mit Abstand höchstdotierten Skatturniers, des GameDuell „Skat-Masters“, vorkämpfte und beide Male siegreich war.

Daniel ist ein Skat-Nerd im besten Sinne des Wortes. Ihr könnt ihn regelmäßig auf Turnieren oder auf den Clubabenden von Hansa Hamburg treffen. Am liebsten möchte er, dass alle Spielebegeisterten es einmal mit dem ultimativen Kartenspiel versuchen; und wer dabei Spaß hat und sich verbessern möchte, dem verrät er auch gerne seine Erfolgsrezepte!

HINWEIS

 
 

Text?